Archiv der 'Nina Pie' Kategorie

Ninapie hat eine Webseite!

2010-01-25 | Kommentare(0) | Tags: , ,

Ninapie mag CreampieEs hat eine ganze Weile gedauert aber jetzt hat Ninapie ihre eigene private Sex-Seite ins Netz online gestellt, zeigt dort haufenweise Bilder und Videos von sich und ihrer vollgesamten Pussy und man kann sogar mit ihr chatten (auch per Webcam!). Dass Nina geil auf Creampie ist, wissen wir ja schon – aber dass sie es fertig bringt, ihre Geilheit der Oeffentlichkeit vorzustellen – das haette wohl keiner gedacht. Und so gibt sie dort auch unumwunden zu, dass sie sich liebend gerne bei einem Gangbang ficken und vollspritzen lassen wuerde. Sie ist halt ein richtig geiles Weib und wir wuenschen ihr eine geile Zeit! Ich geh jetzt mit ihr chatten 😉

Creampie Nina im Wohnwagen nochmal von dem Fremden gefickt und besamt

2008-01-10 | Kommentare(0) | Tags: , , , , ,

Es war soweit, der Abend rĂŒckte immer nĂ€her und damit auch das Date mit meinem fremden Liebhaber. Ich sprang noch schnell unter die Gemeinschaftsdusche um mich nach dem langen Sonnenbad zu erfrischen und meine Muschi von den Sperma Spuren der Besamung vom Mittag zu reinigen. Dann zog ich mein kurzes Schwarzes ĂŒber und entschloss mich das Höschen gleich wegzulassen. Mit wippenden HĂŒften lief ich zu seinem Wohnwagen, freute mich auf den nĂ€chsten Fick und vor allem darauf dass der Fremde meine Pussy gleich wieder besamen wĂŒrde. Mein Fremder erwartete mich schon… bekleidet nur mit einer knappen Badehose und der Ausrede er habe noch keine Zeit zum Umziehen gefunden. Wie gerissen von ihm.

Als ich in den Wohnwagen stieg spĂŒrte ich wie er mir von hinten mit seinem besten StĂŒck am Hintern rieb. Ohne Worte zog er mir das Kleid nach oben und knetete meine BrĂŒste. Ich langte in seine Badehose und massierte seinen halb steifen Schwanz. Oh jetzt hatte er es aber eilig: Er zog gekonnt seine Badehose aus und schon hatte ich seinen mittlerweile richtig steifen Schwanz in meinem Mund, wie wild saugten meine Lippen sich an ihm fest. Seine Finger massierten meine heisse Pussy und ich konnte kaum die Zeit erwarten seinen heissen Stahl wieder in mir zu spĂŒren. Nachdem der erste Orgasmus meinen Körper zum Beben brachte, saugte ich noch heftiger an seiner harten Eichel. Schon ĂŒberkam mich der nĂ€chste Orgasmus, diesmal nutze er die Gelegenheit und schon spĂŒrte ich wie sein harter Schwanz in meine pochenden Muschi eindrang.

Nachdem Quickie vom StrandwĂ€ldchen fickte er mich diesmal richtig hart und ausdauernd, genauso wie ich es liebe. Als ich einen meiner Orgasmen heraus schrie, spritze er mir dann auch sein heisses Sperma in meine Pussy. Ich liebe den Moment, wenn sich der ohnehin harte Schwanz nochmals ein StĂŒckchen aufplustert und sich dann zuckend und pumpend in mir ergießt. Erstaunlicherweise hatte mein Liebhaber nach dem Abspritzen vom Mittag schon wieder eine betrĂ€chtliche Menge Sperma angesammelt, denn als er nun seinen erschlaffenden Schwanz aus meiner glitschigen Pussy zog, ran mir sein Sperma aus der Pussy den Oberschenkel hinunter. So besamt zu werden ist das geilste Finale fĂŒr einen richtig geilen Fick.

Ein fremder Riesenschwanz spritzt am Strand in Ninas Pussy ab

2007-12-26 | Kommentare(0) | Tags: , , , , ,

PĂŒnktlich zu Weihnachten hat Nina wieder eines ihrer Creampie Abenteur aufgeschrieben.

Drei Tage ohne Sex reichten nun wirklich, ich brauchte einen Fick und frisches Sperma – es war an der Zeit ein neues Opfer zu suchen. Ich machte mich auf zum Strand und zwar in dem knappesten Bikini den ich besitze. Mit meinen Hintern wippend stolzierte ich an den gierigen Blicken einiger fremder Herren vorbei. Endlich hatte ich den richtigen Platz zum Ausschau halten gefunden. Ich breitete mein Handtuch aus, mein knappes Bikinihöschen ließ dabei die Schamlippen meiner heissen Möse hervorschauen und schon hatte ein fremder gut gebauter Knabe meine blankrasierte Pussy endeckt. Was machte dieser geile fremde Kerl, er kam prompt auf mich zu um scheinheilig zu fragen ob er mich mit Sonnenmilch eincremen darf. Ich reckte mich ihm entgegen und langsam massierte er die Sonnenmilch auf meinem RĂŒcken ein, seine HĂ€nde wanderten tiefer und ganz flĂŒchtig berĂŒhrten seine Finger meine sowieso schon heiss erregte Pussy. Wie aus Versehen glitt ein Finger in mein feuchtes Fötzchen, ich reckte ihm meinen Arsch entgegen damit sein Finger tiefer in meine Pussy gleiten konnte. Der Typ wusste jetzt was ich von ihm wollte.

Im angrenzenden WĂ€ldchen suchten wir uns ein ruhiges PlĂ€tzchen, meine Finger glitten in seine knappe Badehose und in Null Komma nix hielt ich einen Riesenschwanz zwischen meinen Fingern, oh wie meine heisse geile Pussy schon auf den geilen Fick wartete. Endlich fielen die letzten HĂŒllen und schon hatte ich seinen harten Schwanz in meinem Mund, wie wild massierte ich mit meiner Zunge seine Eichel, inzwischen brachten seine Finger meine Fotze zum Kochen, ein Orgasmus nach dem anderen trieb mich wie wild voran. Endlich, ja endlich drang sein heisser harter Stahl in meine vor Lust kochende Pussy, mit meinen Finger rieb ich meinen Kitzler bis ein Mega Orgasmus ĂŒber mich kam. Das Zucken meiner Fotze beim Orgasmus war wohl leider auch fĂŒr meinen geilen Stecher zuviel, denn sein Riesenschwanz spritzte jetzt schon in mir ab und flutete mit seinem heissen Sperma meine pochende Pussy. Zwar hatte ich jetzt wieder ein ordentliche Ladung Sperma in die Muschi bekommen, trotzdem war es eigentlich ein viel zu kurzer Fick. Mein heisser fremder Typ versprach mir aber einen ausgiebigen Ritt fĂŒr den Abend, sozusagen eine Wiedergutmachung. Nun kehrte ich also mit einem Date fĂŒr den Abend an den Strand zurĂŒck um mich dafĂŒr zu entspannen….

Creampie Nina von einem fremden Kerl im Zelt gefickt und besamt

2007-12-14 | Kommentare(0) | Tags: , ,

Versprochen ist versprochen… 🙂

Endlich ging in den Sommerurlaub, diesmal hatte ich mir vorgenommen ganz alleine an der Ostsee zu campen. Auf dem Campingplatz angekommen, musste ich mir nun nur noch einen starken Mann zum Zeltaufbau suchen. Es dauerte auch nicht lange und ich hatte ein wirklich gut gebautes Opfer gefunden – Opfer deswegen, weil ich noch einiges mehr als den Zeltaufbau mit ihm vor hatte. Denn als mein Blick auf seine ausgebeulte Hose fiel, fing meine Möse heiss zu jucken an. Wie gut, dass ich fĂŒr die Anreise wohl wissend den kĂŒrzesten Rock, den ich besaß angezogen hatte, denn jetzt konnte ich mich einfachen bĂŒcken und ihm einen Blick auf meine nasse Pussy gewĂ€hren konnte. Und genau die sollte der Knabe so bald wie möglich mit seinem harten Schwanz richtig durchficken, denn nichts ist geiler als von einem wild fremden Kerl gefickt und besamt zu werden.

Mein Plan funktionierte offensichtlich wunderbar, die Regung in seiner knappen Hose war nicht zu ĂŒbersehen. Frech griff ich ihm vorne an die Hose und blitzschnell wurde sein geiler Schwanz jetzt erst richtig groß und hart. Er lĂ€chelte schĂŒchtern und meinte, wir sollten uns mit dem Zeltaufbau wohl besser beeilen. Das taten wir dann auch und kaum stand das Ding, zog ich ihn hinein. Ich konnte es kaum noch erwarten endlich seinen Prachtschwanz herauszulassen und sofort begann ich seinen Schwanz mit meinen Lippen zu bearbeiten. Ich saugte so lange bis er endlich seine Finger unter meinem Rock schob, sie in meine Pussy steckte und und wie wild meinen Kitzler bearbeitete. Lange hielten wir es so nicht aus ich riß ihm seine Hose vom Leib und er begann mein Höschen zu zerreisen. Endlich hatte ich seinen heissen Schwanz in meinem engen Loch.

Er fickte als wĂ€re es sein letzer Fick, trieb mich dabei von einem Orgasmus in den nĂ€chsten. Mein Pussysaft lief mir am Oberschenkel hinunter, so geil wurde meine spermahungrige Pussy gefickt. Meine enge Pussy konnte es schliesslich kaum noch erwarten endlich wieder richtig besamt zu werden. Lange musste mein kleines Vötzchen auch nicht mehr warten, endlich ja endlich kam der lang ersehnte Spermaschuss. Sein hartes Ding pumpte mir zuckend sein heisses Sperma hinein. Meine nun spermatriefende Pussy endlut sich dabei noch einmal zur Krönung des geilen Ficks mit einem richtig derben Orgasmus. Zufrieden mit einer frisch spermagefĂŒllten Pussy konnte mein geiler Urlaub nun so richtig beginnen.

Nina Pie schreibt jetzt ihre Creampie-Geschichten!

2007-12-11 | Kommentare(0) | Tags: , ,

Die spermageilste Frau, die mir je untergekommen ist, hat mir zugesichert ihre Sexerlebnisse fĂŒr mich aufzuschreiben. Nina ist leider fĂŒr zwei Monate im Rheinland, sodass wir uns leider nicht zum Besamungsfick treffen können. Aber als kleiner Trostpflaster will sie mir nun regelmĂ€ĂŸig ihre geilen Sperma-Erlebnisse zuschicken. Ob sie weiß, dass mein Schanz und meine Eier dann bald platzen vor Geilheit? Vielleicht ist es ja auch nur eiskalte Berechnung, damit ich ihr einen Riesenschuss verpassen kann, wenn sie im Februar endlich wiederkommt. Jedenfalls werd ich fĂŒr euch eine Kategorie “Nina Pie” eröffnen und darin ihre Geschichten veröffentlichen, sobald sie bei mir eintrudeln. Ich könnte platzen vor Neugier, aber auch ein bischen vor Eifersucht. Denn wer weiß ob sie sich nicht jetzt gerade in diesem Moment von einem geilen RheinlĂ€nder ordentlich die Muschi vollspritzen lĂ€sst. Normalerweise kann Nina ja nicht eine einzige Woche ohne SpermafĂŒllung ihrer sĂŒssen Fotze auskommen. Sie ist eben ein richtiges Spermaweib – endgeil auf Creampie.

Nina Pie ist wild auf Creampie ficken

2007-11-25 | Kommentare(0) | Tags: , , , , , , , , , ,

Ich habe ja bereits von Nina berichtet. Ich habe ihr den Spitznamen Nina “Pie”
gegeben, weil sie nicht wusste was ein Creampie ist, obwohl sie genau darauf
steht: Sich ihre geile Muschi vollspritzen lassen. Sie hat ihr Versprechen gehalten
und wir haben uns wiedergetroffen. Scheinbar war es bei ihr wirklich wieder
dringend, den kaum hatte sie ihren Fuss ĂŒber meine Schwelle gesetzt, hing
sie mir schon an der Hose und schwÀrmte dabei, dass wir doch beim letzten
Mal so geil gevögelt hÀtten und sie das gerne wiederholen möchte. Ich war
im RĂŒckwĂ€rtsgang wĂ€hrend sie mir schon die Jeans geöffnet hatte und nach
meinem besten StĂŒck langte.

Mein Arbeitszimmer liegt der WohnungtĂŒr am nĂ€chsten, es steht eine Couch
darin und so bog ich in das Zimmer ab, wÀhrend Nina mir schon fast meine
Pants vom Leib riss. RĂŒckwarts plumpste ich auf die Couch und sie kniete
sich vor um das ohnehin schon harte Ding richtig fĂŒr einen geilen Fick vor-
zubereiten. Sie hat einen unwiderstehlich Stil den Schwanz zu blasen, es hat
mir wirklich hören und sehen verschlagen. Umso derber wurde ich aus diesem
Genuss gerissen, als sie mich fragte “Ist deine Kamera wieder da?” Ich sah
sie verdutzt an. Bei unserer ersten Begegnung erwÀhnte ich, dass ich gerne
ein Bild davon machen wĂŒrde, wie mein Sperma aus ihrer Pussy lĂ€uft, weil
das so ein geiler Anblick ist – leider war die Kamera seinerzeit in der Reparatur.
Jetzt hatte ich sie aber wieder uns so wies ich ihr unter den Schreibtisch wo
die Tasche mit der Kamera stand. “Fein, dann können wir es ja heute nachholen”
sagte sie, stand auf und schlĂŒpfte aus ihren Kleidern.

So stand sie splitterfasernackt vor mir, meine Latte stand senkrecht aus meinem
Schoss. Sie setzte sich einfach drauf und schob sich meinen PrĂŒgel dabei in
ihr heisses Loch. Dann begann sie langsam mich zu ficken. Das war einfach
nur geil. Dann war ich an der Reihe, wir tauschten die Positionen, jetzt lag
sie auf der Couch und ich liess meine Stange in sie gleiten – sie hat eine so
geile Pussy, dass man es nicht lange aushÀlt und einfach kommen muss.
Aber genau das will das kleine Luder ja auch. “Mir kommts gleich” gab ich
also zu und sie sah mich mit großen Augen an. “Spritz mir deinen geilen
Saft rein, ich will dich spritzen spĂŒren, du geiler Spritzer.”

Bei so einer Anfeuerung konnte ich mich nicht mehr zurĂŒckhalten, mit heftigen
Stössen entlud ich meinen Schwanz in ihre Pussy. Sie jauchzte wieder vor
Begeisterung. Ich zog mich langsam aus ihr zurĂŒck und wollte mir gerade
das Ergebnis unseres geilen Wirkens ansehen, da sagte Nina, ich solle jetzt
schnell die Kamera holen, bevor alles weg ist. Das tat ich nur zu gerne und
sie liess sich dann auch bereitwillig von mir fotografieren. War das eine geile
Sache. Das Ergebnis könnt ihr demnÀchst hier bewundern. Nina sah sich die Bilder
natĂŒrlich auch gleich auf dem Display an und war begeistert davon. “Wir sollten
mehr davon machen, das ist ja mal richtig geil.” Sagte sie. Vielleicht wird
hier bald ein neuer Pornostar geboren – den KĂŒnstlernamen hat sie ja nun
schon – Nina Pie – Amateur Creampie Porno pur – ohne Gummi, ohne Kondom
sie will einfach alles in ihre geile Pussy reingespritzt bekommen! Ich freu mich
aufs nÀchste Treffen, das könnt ihr mir glauben!